Lush Charity Week: 4. – 9. Juni 2012

Lush Charity Week: 4. – 9. Juni 2012

Ich bin ja schon länger Fan von Lush. Ich liebe diese bunten und toll riechende Produkte einfach. Mir macht auch der Lush Shop Duft nichts aus.Statt dem Charity Pot (eine Creme die mit dem Verkauf auch noch Projekte unterstützt) gibt es in der Schweiz die Charity Week. Also immer ein Produkt pro Woche. Und der Erlös geht immer an einen guten Zweck. Die limitierte Jungle Seife wird während der Charity Woche vom 4. – 9. Juni 2012 oder solange Vorrat in allen LUSH Shops und auf http://www.lush-shop.ch


Den Preis dürft ihr bestimmen aber mindestens 7.90.- und geht dann an BOS Schweiz. Dieses Mal geht es um ein wirklich wichtiges Thema. Orang Utans und Palmöl. Denn Lush will keine Seifen mit Palmöl zu Gunsten der Orang-Utans. So lautet auch das Motto von Lush und sammelt kommende Woche zusammen mit BOS Schweiz für die Auswilderung der Orang-Utans. Der gesamte Verkaufserlös geht an das Projekt.

Zitat aus der Lush Pressemittleilung: Als grösste Bedrohung für wild lebende Orang-Utans in Borneo gilt die massive Zerstörung des Regenwaldes für die Ausweitung von Palmölplantagen. Borneo Orangutan Survival (BOS) ist weltweit die grösste Primatenschutzorganisation und rettet wilde Orang-Utans aus ÖlpalmPlantagen und bereitet beschlagnahmte junge Orang-Utan-Waisen auf die Auswilderung vor. Dr. Elisabeth Labes von BOS Schweiz ergänzt: „In wenigen Jahrzenten verschwand mehr als die Hälfte des Regenwaldes auf Borneo und rund 80% des direkten Lebensraums der OrangUtans wurde dabei zerstört.

Wer während der Woche vom 4. – 9. Juni 2012 in den Verkaufsläden der Kosmetikfirma LUSH die spezielle Jungle Seife in limitierter Auflage kauft, hat die Chance, aktiv zur Auswilderung von weiteren Orang-Utans in Borneo beizutragen. Seit 2008 setzt LUSH anstelle von Palmöl auf eine umweltfreundlichere Seifenbasis aus Rapsöl und Kokosnussöl.

Doris Trinkler, Geschäftsführerin von LUSH Schweiz dazu: „Kaum auszudenken, wie viele Orang-Utans ihren Lebensraum behalten könnten, wenn andere Hersteller unserem Beispiel folgen würden.“ Die aufwändig erarbeitete Rezeptur zur palmölfreien Herstellung der Seifenbasis stellt LUSH interessierten Herstellern gratis zur Verfügung. Mit dem Spendenerlös der Charitywoche möchte LUSH die Auswilderung eines Orang-Utans finanzieren.

BOS hat dieses Jahr bereits 22 Menschenaffen in die Freiheit entlassen. Für September sind die nächsten Auswilderungen geplant und rund 20 weitere Artgenossen bekommen die Möglichkeit für ein artgerechtes Leben.

 Ich werde das natürlich Unterstützen und die Seife riecht zudem sehr toll. Angenehm frisch und wer den festen Conditionerkennt wird die Seife lieben :) Mehr Informationen über die Borneo Orangutan Survival (BOS) Foundation in Indonesien hier:http://www.bos-schweiz.ch

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


up